SR-Poolzugehörigkeit

Vorrausetzungen zur Poolzugehörigkeit

Schiedsrichter 1. Regionalliga 2. Regionalliga
Verfügbarkeit 70% an Spieltagen 60% an Spieltagen
Lehrgangsteilnahme


(Ersatzmöglichkeit auf eigene Kosten)
Pflicht,
inklusive Hallenarbeit

BL-Lehrgänge oder RL-Lehrgang WBV
Pflicht in seiner Gruppe,
inklusive Hallenarbeit

andere RLN-Lehrgänge

Regeltest (keine Wiederholung möglich) nicht mehr als 7 Fehler nicht mehr als 7 Fehler

FIBA-Test (Männer und Frauen)


 

 

(Wiederholung möglich)

Pflicht sind 86 Laps
á 20 Meter (Steigerungslauf)

 

 

bis Mitte Oktober beim RLN-SRW;
(auf eigene Kosten)

Pflicht sind 76 Laps
á 20 Meter (Steigerungslauf)
(für Aufstiegsmöglichkeit
86 Laps Pflicht!)

bis Mitte Oktober beim RLN-SRW

oder einer von ihm benannten Person;

(auf eigene Kosten)

Bei Erfüllung aller sportlichen

Vorgaben der 1. Regionalliga

ist ein Einsatz in diesen Ligen
(Damen und Herren) möglich.

Body-Mass-Index - BMI erforderlich unter 27,00 noch nicht erforderlich
Ausdauerlauf 30 min Teilnahme erwartet! nicht erforderlich

Terminvorgaben

einzuhalten! einzuhalten!
Frist- und sachgerechte Bearbeitung von gestellten Hausaufgaben Fristgerechte Rücksendung Fristgerechte Rücksendung

Änderungen (Verfúgbarkeit, Adressen, usw.)

unverzüglich mitzuteilen! unverzüglich mitzuteilen!


SR-Leistungstest

Bei dem Lehrgang der Regionalliga Nord für Schiedsrichter haben die Teilnehmer Tests abzulegen, die nach der folgenden Beschreibung ablaufen:

1. REGELTEST

Der Regeltest ist ein Schnelltest, bei dem die Fragen mit ,,ja/nein" bzw ,,richtig / falsch" zu beantworten sind. Die für den Test zur Verfügung stehende Zeit beträgt in Minuten 1/3 der Anzahl der Fragen.

Die Fragen werden aus dem den Teilnehmern zugeschickten, jeweils aktuellen DBB-Fragenkatalog entnommen. Der Test ist bestanden, wenn mindestens 70% der Fragen richtig beantwortet sind.
Abschreiben oder jegliche Art von Zusammenarbeit beim Regeltest verstößt gegen die Spielregeln. Die Lehrgangsleitung wird alle notwendigen Vorkehrungen treffen, damit diese Spielregeln auch eingehalten werden.

Schiedsrichter, die den Regeltest nicht bestehen, werden nicht in den Regionalligen eingesetzt. Da die Fragen aus dem bekannten Katalog entstammen, wird es generell keine Nachprüfungen im Bereich Regeltest geben !

2. KONDITIONSTEST (FIBA-LEGÉR-TEST)

Der Konditionstest in der Regionalliga Nord ist ein progressiver Shuttle-Lauf über 86 (2.RL seit 2012/13 76) Bahnen à 20 Meter ( 86/76 Laps). Diese Distanz ist in der vorgeschriebenen Anzahl hin und zurück mit Richtungswechsel und ohne Stopp zu laufen. Die Geschwindigkeit wird über eine Tonaufnahme vorgegeben. Bei jedem Signal müssen die Teilnehmer die 20-Meter-Linie berühren, sich umdrehen und die andere Linie rechtzeitig zum nächsten Signal erreichen.

Das Voraus- bzw. Hinterherlaufen um mehr als zwei Schritte führt zur Disqualifikation.

An dem Test sollen nur solche Schiedsrichter teilnehmen, die gesundheitlich und körperlich fit sind. Um den Test erfolgreich zu bestehen, muss jeder Teilnehmer (männlich und weiblich) 86 Bahnen schaffen, um in der 1.Regionalliga eingesetzt werden zu können.

Diejenigen Schiedsrichter, die den FIBA-Test nicht bestehen oder disqualifiziert werden, haben die Möglichkeit auf eigene Kosten den Konditionstest beim RLN-SRW bis spätestens 15.10.2016 zu wiederholen. Sollte bis dahin kein FIBA-Test erfolgreich absolviert sein, werden diese Schiedsrichter nicht in der 1.Regionalliga eingesetzt und verlieren ihre Kaderzugehörigkeit in der 1.RL und gehören nur noch dem Kader der 2.RL an.

Um den Test erfolgreich zu bestehen, muss jeder Teilnehmer (männlich und weiblich) 76 Bahnen schaffen, um in der 2.Regionalliga eingesetzt werden zu können.

Diejenigen Schiedsrichter, die den FIBA-Test nicht bestehen oder disqualifiziert werden, haben die Mög­lich­keit auf eigene Kosten den Konditionstest beim RLN-Schiedsrichterwart oder einer von ihm benannten Person bis spätestens 15.10.2016 zu wiederholen. Sollte bis dahin kein FIBA-Test erfolgreich absolviert sein, werden diese Schiedsrichter nicht in der 2.Regionalliga eingesetzt und verlieren ihre Kaderzugehörigkeit in der 2.RL und gehören nur noch dem Kader der Oberliga an.

3. NACHHOLEN VOM KONDITIONSTEST

Für Schiedsrichter, die wegen Verletzung oder Krankheit den Konditionstest auf dem Lehrgang nicht ablegen können, gilt der Test als nicht bestanden. Sie haben die Wiederholungsmöglichkeit wie oben unter Punkt 2 beschrieben.

 

gez. Mathias Rucht Wietze, 4. Juli 2016



Anzahl Beitragshäufigkeit
991773