Verschiedene Regionen führen aktuell verpflichtende „2G“-Regeln ein. Wir möchten daher an das Rundschreiben vom 16. September 2021 erinnern:

  • Die lokalen amtlich verordneten Corona-Maßnahmen sind einzuhalten.
  • Diese Maßnahmen sind in das in Team-SL hinterlegte Hygienekonzept aufzunehmen und das Hygienekonzept ist stets aktuell zu halten.
  • Gastmannschaft und Schiedsrichter informieren sich zeitnah vor dem Spiel anhand des Hygienekonzeptes über die einzuhaltenden Regeln.
  • Spielbeteiligte, welche die Anforderungen des Hygienekonzepts nicht einhalten (z. B. fehlender Test), haben keinen Zutritt zur Halle.
  • Eine lokal mögliche 2G-Option darf gerne für Zuschauer, jedoch nicht für Spielbeteiligte angewendet werden.
  • Eine amtlich verordnete 2G- oder 2G-Plus-Vorschrift ist selbstverständlich auch von allen Spielbeteiligten einzuhalten. Wer die Anforderungen nicht erfüllt (z. B. lediglich getestet trotz 2G-Vorschrift oder fehlender Test trotz 2G-Plus-Vorschrift) hat keinen Zutritt zur Halle.
  • Sofern aufgrund der amtlichen Vorschriften der Zutritt zur Spielhalle verwehrt ist, stellt dies keinen Grund für den Einwand höherer Gewalt (§ 41 DBB-SO) dar. Sollte eine Mannschaft aus diesem Grunde nicht antreten können, ergeht ein Wertungsentscheid.

Termine

Statistik

Beitragsaufrufe
1667030